A-Junioren: 10. Spieltag

SpG Dorfhain/ Höckendorf/ Seifersdorf : SpG Oberelbe 4:0 (1:0)

Außer Spesen nichts gewesen, so lautet das Fazit vom Ausflug in den Höckendorfer Wald.

So recht glauben, dass bis vor nicht allzu langer Zeit Hartplatzspiele an der Tagesordnung waren, mag noch immer kein Spieler, dazu auch noch im Neunermodell auflaufen…. .  

Wir können den Jungs keinen Vorwurf machen dass sie nicht wollten, es sollte an diesem Sonntag einfach nicht sein. Im Norwegermodell fehlen halt zwei Mitspieler und der Gegner hatte 10 Spiele Zeit sich auf diese Gegebenheit einzustellen. Mit dem: „einfach spielen und lange Bälle nach vorn“, hatten wir so unsere Schwierigkeiten, zu oft, nein, eigentlich immer wurde versucht, wieder und wieder von hinten heraus zuspielen. Nur war dann auf Höhe der Mittellinie immer Schluss, entweder versprang der Ball oder vorn fehlte die gewohnte Anspielstation. Somit war der Ball gefühlt immer in unserer Hälfte und Höckendorf immer in Lauerstellung um zum Abschluss zu gelangen.

Zum Spielverlauf: In der 12. Minute bekommt Höckendorf einen Elfmeter wohlwollend zugesprochen. Dieser kann pariert werden, die folgende Ecke bringt das 1:0. Dann läuft das Spiel wie oben beschrieben bis zum Abpfiff. In Minute 72 fällt das 2:0, kurz darauf Gelb/Rot gegen uns. In Unterzahl wurden dann noch zwei Treffer zum 4:0 Endstand kassiert. 

Heißt jetzt erstmal Wunden lecken, schauen was unsere Verletzten machen und nächste Woche gegen Willsdruff wieder aufstehen.