Knapper Sieg in Großdrebnitz

SG Großdrebnitz       –        SV Struppen

       3 (1)                    :                   5 (3)

Am Freitag, den 16.09.2016 trat unser Ü 50 Team im letzten Auswärtsspiel in Großdrebnitz an. Wie immer fand das Spiel bei guten äußeren Bedingungen statt. Struppen, bisher in den Einzelspielen ohne Sieg, hatte wieder einmal große personelle Probleme. Mit G. Ullrich stand nur ein Wechselspieler bereit, der aber selbst angeschlagen war. Die weiterhin anwesenden Spieler B. Pfaff, S. Edtmaier, D. Ihlenfeldt, H. Knauthe , S. Falk, U. Hofmann und K. Schietzold machten ihre Sache großartig. Nach einigen unnötigen Ballverlusten kam Struppen gut in das Spiel. In der 2. Spielminute ein erster guter Angriff über K. Schietzold zu S. Edtmaier, der allein vor dem Tor mit dem linken Fuß die Chance vergab. In der 5. Min. versuchte U. Hofmann den ersten Treffer zu erzielen, aber sein Schuss ging über den Kasten. Eine Minute später erarbeitete K. Schietzold mit einem tollen Solo und Rückpass auf U. Hofmann die nächste Großchance. Der Abschluss ging noch knapp links am Tor vorbei. In der 7. Min. machte es K. Schietzold nach einem erneuten Alleingang besser und erzielte das verdiente 1 : 0. Struppen blieb am Drücker. In der 9. Min. versuchte S. Falk mit einem geschickten Heber den Torwart zu überspielen. Allerdings ging der Ball auch über das Tor. In der 12. Min. wurde noch ein gehaltener Torschuss von S. Edtmaier verzeichnet. Erst in der 14. Minute gab es den ersten Schussversuch des Teams aus Großdrebnitz. In der 20. Minute erzielte wieder K. Schietzold nach schöner Vorarbeit von S. Edtmaier das 2 : 0 für unsere Mannschaft. Weitere fünf Minuten später spielte U. Hofmann einen Klassepass  zu D. Ihlenfeldt, der sicher zum 3 : 0 verwandelte. Völlig überraschend fiel in der 26. Min. das 1 : 3 nach einem Schuss an den Innenpfosten. Unser Torwart H. Knauthe wirkte dabei etwas irritiert. Nach 35 Minuten pfiff der sehr gute Schieri zur Halbzeitpause. Die zweite Hälfte begann der Gastgeber wesentlich verbessert und viel druckvoller. Unsere Abwehr stand aber weiterhin sicher. Den Rest besorgte H. Knauthe mit guten Aktionen im Struppener Tor. In der 45. Minute setzte sich K. Schietzold energisch durch, den Schuss konnte der Tormann der Gastgeber halten. Ähnlich der Verlauf in der 54. Min., da setzte sich D. Ihlenfeldt in Szene, aber auch hier blieb der Tormann Sieger.  Nach 63 Minuten schien der Struppener Sieg festzustehen, denn K. Schietzold erzielte sein drittes Tor zum 4 : 1 nach toller Kombination mit U. Hofmann. In den letzten Minuten setzte Struppen durch Unkonzentriertheit den Sieg auf’s Spiel. In der 68. fiel das 2 : 4 und in der 70.  das 3 : 4. Der Schieri gab noch etwas Nachspielzeit dazu, aber der Sieg wurde gerettet. Ein sehr faires Spiel, mit rassigen Zweikämpfen und ohne furchtbares Gejammer ging dann doch mit dem verdienten Sieg unserer Mannschaft zu Ende.