Ü50 Heidenauer SV – SV Struppen

HSV noch eine Nummer zu groß

Heidenauer SV              –                SV Struppen

        7 (3)                         :                        2(2)

Am Freitag, den 20.05.2016 war unser Ü 50-Team in Heidenau zu Gast. Natürlich wussten wir um die Stärke der Heidenauer Mannschaft, denn dieses Team ist nicht umsonst ungeschlagener Spitzenreiter in der Dresdner Stadtliga. Durch die intensive Spielpraxis und natürlich auch die fußballerische Klasse war uns Heidenau am Ende deutlich überlegen. 

Aber der Reihe nach:

Struppen reiste mit 13 Spielern an. Bei einer Aufstellung von 1 : 6 hatten wir die Möglichkeit für jeden Spieler einen Wechsler zu bringen, obwohl mit R. Franke, E. Grützner und N. Lamprecht drei Spieler fehlten. Das Spiel begann relativ verhalten. Beide Mannschaften versuchten sich ein Bild über den Gegner zu machen mit sicherem Passspiel. Nach fünf Minuten wurde deutlich, dass die Heidenauer spielerisch bessersind, denn das Kurzpassspiel endete nicht mit einem Fehlpass, sondern mit genauen Bällen in die Spitze.  In der 4. Minute war bereits ein Heidenauer frei, aber der Abschluss ging knapp am linken Pfosten vorbei. Eine Minute später fiel das 1 : 0. Wieder wurde nicht energisch verteidigt, H. Knauthe konnte den Ball nur noch nach vorn abwehren, und wir waren im Rückstand. Unsere Mannschaft ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und erspielte sich in der 6. Minute die erste Chance. U. Hofmann gab den ersten Torschuss ab. In der 10. Minute dann der Ausgleich für uns. Schietzold erzielte den Treffer per Kopf. Die Heidenauer Mannschaft war weiterhin tonangebend. In der 18. Minute spielte G. Ullrich nach einem gelungenen Angriffszug einen Rückpass auf S. Falk. Der Abschluss führte leider nicht zum Treffer. In der 21. Min. nutzte Heidenau eine Überzahl vor unserem Tor und erzielte leicht das 2 : 1. Aber auch dieser Treffer brachte noch keine Unruhe in unser Spiel. In der 24. Min. hatte G. Schenke eine große Torchance, die K. Schietzold mit großem Einsatz vorbereitet hatte. Eine Minute später kam dann der erneute Struppener Ausgleich. U. Hofmann erzielte das 2 : 2. Heidenau wollte natürlich wieder die Führung. Schnell wurde nach dem Anstoß der Ball in unsere Hälfte gespielt, aber unser Tormann H. Knauthe hielt großartig. Wiederum nur eine Minute später bekam Struppen einen Freistoß vom sehr guten Schieri zugesprochen. G. Schenk zog direkt ab, aber der Ball flog knapp am linken oberen Eck vorbei. Eine für uns eher lange Spielzeit von jeweils 40 Minuten auf dem schönen, aber sehr stumpfen Kunstrasen forderte seinen Tribut. Heidenau erzielte in der 35. Minute die erneute Führung. Mit diesem noch knappen Ergebnis ging es in die Halbzeitpause. Die zweite Hälfte begann wieder mit verteiltem Spiel. Heidenau musste etwas kraftsparend agieren, denn es stand nur ein Ergänzungsspieler zur Verfügung. Ab der 53. Min. wurde die Zurückhaltung abgelegt, denn Heidenau erzielte das 4 : 2 wieder in Überzahl. Jetzt brach das Struppener Team kräftig ein. In der 58. Min. fiel das 5 : 2, in der 63. Min. das 6 : 2 und in der 68. Min. das 7 : 2. Der Kräfteverschleiß wurde deutlich. Aber Aufgeben gibt es nicht. So konnte unsere Mannschaft in der 74. Minute durch K. Schietzold einen Angriff abschließen. In der 76. Min. rettet der starke Heidenauer Keeper noch einmal, als ein Schuss von G. Ullrich zur Ecke abgewehrt wurde. Fazit: Heidenau spielte stark und H. Knauthe hielt mit tollen Paraden das Ergebnis noch in Grenzen. 

Es war ein sehr faires Spiel und wir freuen uns auf ein Wiedersehen in Struppen.

Für Struppen waren aktiv

H. Knauthe, U. Göpfert, B. Pfaff, D. Ihlenfeldt, S. Edtmaier, U. Hofmann, G. Ullrich, M. Göhler, G. Fölkl, K. Schietzold, S. Falk, G. Schenke, K. Johne