1. Mannschaft SG Traktor Reinhardtsdorf 2. – SV Struppen 1:2

Spieltag: 21.11.2015

SG Traktor Reinhardtsdorf 2. – SV Struppen 1:2

Oberelbederby Nummer 1 geht an uns! Struppen gewinnt schweres Auswärtsspiel in Reinhardtsdorf 2:1.

Da wir im Waldstadion noch nie geglänzt haben, waren wir schon halbwegs gut vorbereitet und das beim Gastgeber die Tabelle lügt, konnte ich mir aufgrund der recht knappen Ergebnisse (Aufbau mal ausgenommen) schon denken. Immerhin grandiose 9 Zuschauer sahen dann eine temporeiche und eng geführte Partie, bei der der Schiedsrichter jedoch ohne Zweifel das optische Highlight war. (Beim Heimgehen konnte er sich immerhin noch daran erinnern, dass er 1977 das letzte Mal in DDR Arbeiter – und Bauern Bezirksliga der Freundschaft „dort oben auf Vulkanschlacke“ gepfiffen hat. Hut ab, ich hätte mir in so viel Jahren wahrscheinlich schon 3-mal die Erinnerung an irgendeinem Tresen vernichtet. Eventuell auch mit ihm zusammen. 😜 Reinhardtsdorf verlor nach klaren Ansagen vom Schiedsrichter schon mal die Platzwahl und das sollte nicht das einzige bleiben. Beide Mannschaften begannen ohne großes Abtasten und überzeugten durch gutes Kombinieren. Der Trainergott des Gastgebers sah das wahrscheinlich etwas anders und musste jeden Pass auf dem Platz kommentiereeeeen. (Nervensäge) Struppen hatte dann aber schon bald den ersten Riesen auf dem Latsch. In der 10. Minute setzt sich Tomusiak schön über rechts durch seine Hereingabe vergibt Harzbecker nur knapp. Nach 20 Minuten hämmert Tomusiak einen Ball aus 30 Metern ans Lattenkreuz und in der 35. Minute vergibt Springer leichtfertig ebenfalls eine Tomusiak – Flanke. Auch nach Ecken und Standards waren wir jederzeit gefährlich machen aber in unserer wahrscheinlich stärksten Phase gegen Ende der ersten Hälfte die Tore nicht. Im Gegenzug kratzt Näke den Ball wie ne Katze von der Linie und hält das 0:0 fest. In Hälfte zwei wurde Reinhardtsdorf stärker und schnürte uns stellenweise ein. Aber trifft in solchen Situationen immer??? Richtig! Steve „the laughing Hammer“ Göpfert. Tomusiak schiebt aus dem Getümmel auf Göpfert der zieht aus 23,75 Metern ab und trifft rechts oben ins Angel. (58.) Dann drückt Reinhardtsdorf weiter und wir kommen ganz selten mal bei denen vors Tor. Folgerichtig kommt Reinhardtsdorf in der 80. Minute zum Ausgleich und jetzt wusste auch der Kollege auf der Heimmannschaft: „Es sind noch 10 Minuteeeeen“ Da half auch ein beherztes “ halt die Fresse und gib lieber nen Ball hin“ nichts mehr. Und da der Reinhardtsdorfer Jubel etwas andauerte schnappt sich wiederum Steve „the ultimate drinking Hammer“ Göpfert das Leder und knallt das Ding diesmal aus 31,032 Metern in die Maschen. BÄÄM Junge, was für ein Feuerball. (83.) Den Rest kämpfen wir souverän herunter und gewinnen nicht unverdient.

Den Traktor ertranken im Waldbad: Näke – Kirchner (70.Busch), Schaffrath (46.Nitzsche), Lachmann – Harzbecker, Göpfert S., Ziskay, Mutze, Meißner – Springer (80. Göpfert T.), Tomusiak

http://www.fussball.de/spieltag/1kreisklasse-ost-kreis-saechsschweiz-osterzgeb-1kreisklasse-herren-saison1516-sachsen/-/spieltag/12/staffel/01OU9KCES4000000VV0AG813VS7LCAJK-G#!/section/matches