1. Mannschaft SpG Sachsen Müglitztal/LSV Gorknitz 2. – SV Struppen 0:6

Spieltag: 14.11.2015

SpG Sachsen Müglitztal/LSV Gorknitz 2. – SV Struppen 0:6

Faschingsauftakt geglückt und Müglitztal/Gorknitz 2 6:0 abgefertigt.

Doch so deutlich wie es das Ergebnis sagt, war die Partie anfangs nicht. Die ersten 20 Minuten kam der Gastgeber besser ins Spiel und hatte durchaus gute Aktionen, welche aber an unserer 16 unterbunden wurden. Auf unserer Seite häuften sich noch Abspielfehler im Spielaufbau, diese wurden aber abgestellt und so ebneten wir uns den Weg für den gestrigen Erfolg. In der 30. Minute setzt sich Ziskay über rechts durch, geht wie im Training bis zur Grundlinie, flankt auf Meißner, welcher mit dem Kopf dem Torhüter keine Chance lässt. Spätestens jetzt lief es fast perfekt. Auf den Außen konnten Ziskay und Mutze mit dem Gegner fast machen, was sie wollten unsere Defensive stand gut und wenn es läuft, kommt auch Tomusiak wieder auf Touren. In der 36. Minute kämpft er sich den Ball schön zurück, dreht sich kurz und hämmert den Ball mit der Gieke oben links unter die Latte. (0:2) Und wie es halt so ist, wenn’s läuft, läuft’s. In der 44. Minute tritt Ziskay ne Ecke von rechts, Meißner verlängert per Kopf auf Schwolow, der goldrichtig steht und zum 0:3 einschiebt.

Im strömenden Regen und mit Donnergrollen gings in die Halbzeit und mit Sonnenschein und reichlich Wind wieder raus, wo 32 Zuschauer, darunter 12 Schlachtenbummler aus Struppen, gleich nach Anpfiff wieder mit Toren verwöhnt wurden. In der 46. Minute wars wieder Ziskay, der über die rechte Außenbahn zur Grundlinie geht und diesmal flach auf Göpfert zur 16 zurücklegt. Der trifft wie immer mit einem kleinen Lächeln zum 4:0. Struppen schnürte den Gegner in dieser Phase ein und wurde nicht nachlässig. Müglitztal/Gorknitz 2 kam jetzt nur noch zum Anstoß in Ballbesitz. Der eingewechselte Nitzsche hatte jetzt gerade seine Phase, wird über Mutze des Öfteren schön angespielt, hat aber im Abschluss Pech mit den runden Füßen. Also dachte sich Mutze, da bediene ich halt Keller, der hat ja heute auch noch nicht getroffen. Das setzt er dann aber in der 54. Minute um und macht’s wie vorher Ziskay. Mutze mit Ball schneller als Hausdorf, geht zur Grundlinie, schiebt flach zurück auf Keller, der trifft mit Vollspann unten rechts zum 0:5. Nur 2 Minuten später holt sich Keller dann auch noch seine Vorlage, wiederum nach starkem Spiel über unsere Flügel, setzt er sich über links durch und bedient Tomusiak, der zum 0:6 abstaubt. Struppen machte nun wieder etwas weniger, damit Lachmann auch mal was zu tun bekommt und stellt das Fußballspielen Phasenweise ein. Beispielhaft dafür war die gelbe Karte für Busch. Der träumte wahrscheinlich schon von der Trommel Wodka – O am Abend, als ihm ein Gegner in die Füße lief und er vollkommen zu Recht vom Schiedsrichter per Verwarnung geweckt wurde. Nichts desto trotz spielen wir schön die Zeit runter und konnten dann auch hochverdient als Sieger im Mittelgasthof Struppen, wo abends der Magen nicht mehr knurrte, an der Bar das ein oder andere Mixgetränk zu uns nehmen.

Faschingsauftakt feierten: Lachmann – Schaffrath, Tom Göpfert (46. Hickmann), Waack – Steve Göpfert, Meißner, Ziskay, (58. Busch) Mutze, Keller – Tomusiak, Schwolow (46. Nitzsche)

http://www.fussball.de/spieltag/1kreisklasse-ost-kreis-saechsschweiz-osterzgeb-1kreisklasse-herren-saison1516-sachsen/-/spieltag/11/staffel/01OU9KCES4000000VV0AG813VS7LCAJK-G#!/section/matches