SV Aufbau Pirna – Copitz vs. SVS 1:5

SV Aufbau Pirna – Copitz vs. SVS 1:5

Endlich war es soweit. AUSWÄRTSSIEG!!! Struppen erspielt sich seinen ersten Sieg in der Fremde und überzeugt dabei fast in allen Belangen.
Struppen begann wie gewohnt Ballsicher und trotz Holperrasen sehr sicher am Ball. Allerspätestens in der Verteidigung wurden die Zweikämpfe hart und zielstrebig geführt, so das der doch recht gut spielende Gastgeber wahrscheinlich in 90 Minuten nie eine Chance auf ein Tor bekommen hätte. Aber dazu im Anschluss. 23 Zuschauer, darunter 7 Schlachtenbummler aus Struppen sahen einen auf beiden Seiten guten Start des Spiels. Ohne sich groß zu beschnuppern gab es ab der ersten Minute zahlreiche Torraumszenen auf beiden Seiten. Struppen nutzte jedoch seine Chancen bereits in der 6. Minute. Tomusiak flankt etwas zu Kurz auf Keller, der verlängert per Kopf in die Mitte, wo Kirchner den Ball durchlässt und Meißner von hinten wie ne Dampflok angerannt kommt und mit voller Wucht von der Strafraumgrenze abzieht. Meißner trifft unten Links unhaltbar zum 0:1. Jetzt spielt Struppen seinen Stiefel herunter und ich hatte eigentlich nie den Eindruck oder auch nur das Gefühl, dass wir heute überhaupt mal ein Gegentor bekommen. Jedoch hatte Waack in der 20. Minute seinen Aussetzer und spielt vollkommen unbedrängt den Stürmer von Aufbau an welcher nur noch fragen brauchte wo er einschieben soll. Näke war chancenlos und so stand es 1:1. Jetzt kam Aufbau wieder gut ins Spiel zurück aber spätestens Schaffrath, welcher sein bisher bestes Spiel für Struppen machte und vollkommen fehlerfrei blieb, machte die Angriffe der Gastgeber zunichte. Struppen drückte nun weiter auf die Führung, welche Keller nach einem etwas missglückten Abstoß von Aufbau in der 28. Minute gleich selbst zum 1:2 verwandelte. Spätestens jetzt durfte jedem Zuschauer klar gewesen sein wer als Sieger vom Platz gehen wird. Für mich völlig unverständlich fängt Aufbau an sich auf dem Platz zu beschimpfen. ( kleiner Tip von mir. Zu diesem Zeitpunkt war die Partie noch völlig offen, da beholzt man sich nicht sondern spielt gemeinsam Fußball, sonst kommt halt immer das Ergebnis von gestern raus) Aufbau hatte nun irgendwie keine Lust mehr jedem Ball in der Spitze nachzugehen das machte uns natürlich etwas mehr Platz und wir konnten weiter mit gutem und vor allem einfachen Fußball Akzente im Mittelfeld setzen. Einzig bei hohen Bällen hatten wir unsere Probleme. Bis zur 36. Minute lief bei beiden Mannschaften nun recht wenig zusammen. Gerade die Pässe nach vorn wurden von beiden Seiten in der Verteidigung unterbunden. In der 36. Minute erobert sich Göpfert jedoch einen Ball zurück und bedient Keller welcher zum 1:3 einschiebt. Und so ging es zum Pausentee. In Hälfte zwei machten wir fast nur noch das nötigste und ließen dabei dennoch zahlreiche Chancen durch Tomusiak, Nitzsche und Mühle ungenutzt. In der 67. Minute tritt Keller einen Freistoß aus ca. 20 Metern in die Mauer in der Schaffrath nen Trick macht den ich hier nicht erläutern möchte. Jedenfalls kommt der Ball 5 Meter vorm Tor zu Meißner der zum 1:4 trifft. Jetzt läuft das Spiel permanent nur noch auf das Tor von Aufbau, welches nur noch durch Konter gefährlich wurde. Diese wurden jedoch an der eigenen 16 zunichte gemacht. In der 87. Minute setze Keller dann den Schlusspunkt. Kirchner wirft auf Höhe der Bank auf Keller ein der nimmt den Kopf nicht hoch und geht allein gegen zwei bis zur Grundlinie, von dort Richtung kurzen Pfosten und trifft aus spitzen Winkel ins kurze Eck.
Alles in allem wars ne gute Partie in der wir endlich mal die Leistungen von Heimspielen auswärts bestätigen konnten. Mit viel Einsatz und Laufbereitschaft ist halt viel zu erreichen und auch wenn der ein oder andere vielleicht wieder etwas zu Kurz kam ist jeder in dieser Mannschaft wichtig. Und zum Schluss noch mal mein Kompliment an Aufbau. Ihr spielt besser Fußball als es die Tabelle sagt. Nur wirds halt schwer wenn man sich mehr mir labern als mit spielen beschäftigt. Ansonsten viel Erfolg und auf ein schönes Rückspiel.
Für Struppen aktiv waren:

Näke – Schaffrath, Lachmann, Waack – Göpfert, Meißner, Ziskay, ( 63. Mutze) Kirchner – Keller – Tomusiak, (68. Mühle) Schreiber (34. Nitzsche)