SV Struppen – SV Langenwolmsdorf (zukünftig SV Berthelsdorf)

Ü 50 weiter ohne Sieg

SV Struppen           –        SV Langenwolmsdorf   (zukünftig SV Berthelsdorf)         

3 (2)                              :                            5 (4)

Am Freitag, den 14.08.2015 fand auf dem herrlich grünen Rasen das erste Ü 50 – Spiel nach der Sommerpause statt. Auf Grund der sehr hohen Temperaturen pfiff der umsichtige Schieri W. Haufe die Partie erst gegen 19.00 Uhr an. Zwölf Spieler standen dem Trainer an diesem Abend zur Verfügung. Struppen begann mit H. Knauthe im Tor, U. Göpfert und

  1. Pfaff in der Abwehr, K. Schietzold und U. Hofmann im Mittelfeld und im Sturm mit
  2. Schenke und R. Franke. Weiterhin standen K. Johne, E. Grützner, M. Göhler, G. Fölkl und G. Ullrich zur Verfügung.

Im Spieljahr 2015 wurde noch kein Spiel gewonnen (außer gegen Gröditz im Rahmen des

Ü 50 – Turniers). Diese Negativserie sollte an diesem Abend unbedingt beendet werden.

Das Spiel begann auch für uns verheißungsvoll, denn bereits in der 2. Minute erzielte

  1. Hofmann nach schönem Zuspiel von K. Schietzold das 1 : 0. In der 3. Spielminute ertönte ein lauter Pfiff; der aufmerksame Schiedsrichter W. Haufe ermahnte K. Schietzold sich seiner Armbanduhr zu entledigen. Ohne Uhr versuchte Karsten mit einem Hackentrick den Tormann zu überlisten, aber der Ball ging knapp am Tor vorbei.

In der 6. Minute zeigte sich zum ersten Mal, dass unsere Abwehr noch nicht stabil war, denn

der Gegner nutzte die Unordnung zum 1 : 1 Ausgleich. Zwei Minuten später hatte Struppen die große Chance zur Führung. Nach einem schnellen Konter mit Querpass auf G. Schenke konnte der Tormann dessen Schuss parieren. In der 11. Minute passierte ein weiterer Patzer in der Abwehr und Langenwolmsdorf erzielte das 1 : 2. In der 20. Minute hatten wir Glück, als ein Schuss an der Latte landete. Zwei Minuten später machte es Struppen besser. Nach Vorlage von G. Schenke konnte M. Göhler den Treffer zum 2 : 2  erzielen. In den letzten Minuten der ersten Halbzeit waren unsere Gäste drückend überlegen. Dreimal ging der Ball knapp über den Kasten. Ein Angriff führte allerdings dann doch zum 2 : 3. In der 29. Minute hielt H. Knauthe einen straffen Schuss großartig. In der letzten Minute war er allerdings erneut machtlos, denn nach unnötigem Ballverlust fiel noch das 2 : 4.

In der zweiten Halbzeit musste Struppen auf K. Schietzold verzichten.

Langenwolmsdorf begann furios mit einem Gewaltschuss, der das Tor nur knapp verfehlte.

In der 32. Minute versuchte es ein Gästespieler mit einem Kunststoß, der allerdings am Pfosten landete. Im Gegenzug hätte U. Hofmann mit einem tollen Heber beinahe den Anschlusstreffer erzielt, aber der Ball ging an den Pfosten und auf die Linie, so dass der Schieri weiterspielen lies. Die nächsten Minuten wurde es etwas ruhiger, ein verteiltes Spiel mit einigen Chancen auf beiden Seiten. In der 50. Minute unterband B. Pfaff mit einer tollen Rettungstat eine Kontermöglichkeit der Gäste.

Fünf Minuten später war nach einer Flanke von rechts ein Gegenspieler völlig frei und es stand 2 : 5. Gleich nach dem Anstoß startete U. Göpfert ein tolles Solo, der Torschuss ging leider knapp vorbei. Eine Minute später wurde G. Ullrich knapp im Strafraum von den Beinen geholt. W. Haufe zeigte zu Recht sofort auf den 9 m Punkt. Da keiner schießen wollte, verwandelte der Gefoulte selbst zum 3 : 5.

In der 59. Minute hatte Struppen noch eine sehr schöne Aktion. Die Eingabe von M. Göhler verpasste U. Hofmann nur ganz knapp.

So blieb es bei einer erneuten Niederlage, trotz teilweise guter Leistung.

DSCF0579