SV Struppen AH 1.- SV Struppen AH 2. 1:0 (1:0)

SV Struppen  AH  1.- SV Struppen AH  2.  1:0 (1:0)

Der alljährlichen guten Tradition folgend begann auch das Spieljahr 2015 mit dem Zusammentrommeln aller bewegungsfähigen Struppener Fußball- Senioren. Insgesamt 26 Akteure standen  für beide Teams zur Verfügung und auch unser Stammschiedsrichter Werner Haufe war mit von der Partie.

Motiviert und voller Vorfreude auf die Saison gingen die Spieler in die bevorstehenden 90 Minuten. Struppens 2. Mannschaft legte recht schwungvoll  los und es gelang  immer wieder, den laufstarken Bohse über  die rechte Seite in Szene zu setzen. Folglich kam es auch zur ersten Tormöglichkeit in der 7. Minute, als Bohse von rechts abzog. Rüger, der vorweggenommen einen großartigen Tag hatte, klärte souverän zum Eckball. In Minute 11 wurde wiederum Bohse lang angespielt. Seine Querablage per Kopf versuchte Heinig über den herauseilenden  Rüger zu heben, doch Harzbecker konnte noch vor der Torlinie klären. Wieder ein Eckstoß war es, der beinahe den Torjubel  für Struppens 2. gebracht hätte. Bohse schoss direkt von der Strafraumgrenze. Kinseher versuchte, dem Leder mittels Kopfball  die entscheidende Richtungsänderung zu geben, aber der Schuss strich knapp am Torpfosten vorbei.

Bemerkenswert in diesen ersten Spielminuten war die Ruhe, mit der die Abwehrspieler der 1. SVS- Mannschaft agierten, dabei  immer mehr ihr Stellungsspiel verbesserten und sich selbst in den Angriff einschalteten. Ein Beispiel gab Harzbecker, der nach abgewehrtem Ball im eigenen Strafraum sofort einen Sturmlauf über die komplette rechte Seite startete, wunderschön auf Kaiser flankte, der den Kopfball allerdings nicht im Gehäuse unterbringen konnte. Das passierte in der 21. Spielminute. Bereits 2 Minuten später erkämpfte sich der wachsame Kaiser einen verstolperten Ball von Ihlenfeldt,  stürmte über die halblinke Seite auf Torwart Lamprecht zu und schoss flach zum 1:0 ein. Nach 29 gespielten Minuten tauchte der sehr agile Kaiser wieder ganz allein vor Lamprecht auf, doch dieser konnte ihm das Leder in letzter Sekunde vom Fuß pflücken. Gleich im nächsten Angriff der 1. von Struppen war es Schietzold, der frei vor dem gegnerischen Tor auftauchte. Kaiser`s Flankenball von rechts ballerte er allerdings mit dem starken linken Fuß in den Abendhimmel. Die letzte Möglichkeit der ersten Halbzeit gehörte noch einmal der 2. SVS- Mannschaft. Nach schönem flachen Querpass von Bohse kam an der 16m- Linie Hofmann zu einem straffen Schuss, doch der starke Rüger tauchte blitzschnell in’s Eck und wehrte auch diesen Ball ab.

Die zweite Halbzeit begann für die 2. Mannschaft ähnlich verheißungsvoll wie der Spielbeginn. Ihlenfeldt hatte sich gekonnt über die linke Außenbahn durchgesetzt, doch nach seiner schönen Hereingabe verfehlte Kinseher das Tor nur knapp. In der 57. Spielminute wehrte Rüger einen scharfen Distanz – Schuss von Hoffmann über die Grundlinie ab. Der folgende Eckball wurde von Langer ausgeführt und strich unberührt quer durch den 5m- Raum. Die nächste Möglichkeit hatte wieder Struppen 1. Nachdem Kaiser und Falk sich mit gutem Doppelpass durch die Verteidigungsreihe in den Strafraum gemogelt hatten, hielt Lamprecht großartig.

Der Rest der Spielzeit verlief mit gefälligen Mittelfeldaktionen auf beiden Seiten ohne nennenswerte Abschlüsse. Die Zuschauer sahen insgesamt eine recht ansprechende Partie mit einigen, der langen Winterpause geschuldeten technischen Unzulänglichkeiten aber auch guten Ansätzen. Hervorzuheben waren die hervorragenden Torhüter- Leistungen auf beiden Seiten. Schiedsrichter Haufe zeigte sich völlig unauffällig, was immer ein Zeichen für gute Arbeit ist.

So konnten beide Teams zufrieden feiern gehen, denn Sportkamerad Peter Heinig hatte anlässlich der Beendigung seiner langen, erfolgreichen Fußballer- Laufbahn zum gemeinsamen Umtrunk eingeladen…Vielen Dank dafür.

Auch ein Dank gilt dem Sportkameraden Sascha Springer, der sich spontan bereiterklärte, die wichtigsten Eckdaten der Partie zu notieren.

Torschütze:   1:0 (23. min ) Kaiser, Andre

Aufstellungen:

  1. Mannschaft: Rüger, Schröter, Harzbecker, Pfaff, Szykor, Fölkl, Morgenroth, Schietzold, Eidam, Falk, Kaiser

Reserve: Schenke, Grützner

  1. Mannschaft: Lamprecht, Edtmaier, Göpfert, Hoffmann, Ullrich, Ihlenfeldt, Gogolok, Kinseher, Bohse, Hofmann, Heinig

Reserve: Johne, Langer