Knappe Niederlage für Ü 50

Knappe Niederlage für Ü 50

SV Struppen – Langenwolmsdorf

4 (2) : 5 (1)

Drei Monate nach dem großartigen Sieg in Wesenitztal (5 : 1) fand endlich wieder ein Ü 50 -Spiel statt. Am Freitag, den 15.08.2014 war auf dem herrlichen Struppener Rasen die Mannschaft aus Langenwolmsdorf zu Gast. In den letzten beiden Spielen wurde klar verloren (2012 -1 : 5, 2013 : 1 : 6). Die Voraussetzungen waren in diesem Jahr auch nicht gerade erfolgversprechend, da einige Spieler kurzfristig absagten. Zum Glück war M. Göhler anwesend und überraschend ein Neuzugang mit Raymont Franke zu verzeichnen. Beide waren wichtige Stützen in diesem Spiel. Der noch verletzte G. Fölkl sprang als Berichterstatter ein. Vielen Dank dafür ! Struppen begann mi H. Knauthe im Tor, mit B. Pfaff und K. Johne in der Abwehr, im Mittelfeld mit M. Göhler und U. Hofmann sowie S. Falk und R. Franke im Angriff. Als Wechselspieler standen E. Grützner und G. Ullrich zur Verfügung. Da auch Langenwolmsdorf nur zwei Wechsler hatte, wurde eine Spielzeit von 2 x 30 Minuten vereinbart. Beide Mannschaften begannen das Spiel vorsichtig, denn der Trainingszustand war noch nicht einzuschätzen. Struppen setzte aber die ersten Nadelstiche. Bereits in der zweiten Minute ging ein Kopfball von S. Falk nach schöner Flanke von U. Hofmann knapp am Tor vorbei. Beide Mannschaften zeigten in dieser Phase gute Ballpassagen. In der 7. Minute war es wiederum S. Falk, der einen guten Struppener Angriff abschloss. Aber knapp vorbei. In der 10. Minute war es dann soweit. Nach schönem Zusammenspiel von R. Franke und S. Falk vollendete U. Hofmann sehr überlegt zur 1 : 0 Führung. Zwei Minuten später gab es die nächste gute Möglichkeit: nach Eckball von G. Ullrich kam M. Göhler zum Kopfball. Struppen war nun spielerisch deutlich überlegen. Die Abwehr ließ keine Möglichkeiten der Gäste zu, obwohl Langenwolmsdorf etwas besser wurde. In dieser Phase rettet unser Torwart H. Knauthe großartig. In der 21. Minute spielte Struppen einen sehr guten Konter, den S. Falk überlegt zum 2 : 0 abschloss. Fünf Minuten später startete ein Spieler aus Langenwolmsdorf ein Solo in Richtung Struppener Tor. Den möglichen Anschlusstreffer vereitelte erneut H. Knauthe mit einer tollen Rettungstat. Zwei Minuten danach war dann wieder Struppen am Zug. Nach sehr gutem Zusammenspiel zwischen G. Ullrich und R. Franke wurde allerdings der dritte Treffer nicht geschafft. Stattdessen konnten unsere Gäste eine Minute vor der Halbzeit mit einem verdeckten Schuss aus Nahdistanz den Anschlusstreffer (2 : 1) erzielen. Die zweite Halbzeit begann wie das Ende der ersten Halbzeit, denn Langenwolmsdorf erzielte in der 32. Minute mit einem harmlos erscheinenden Schuss, der allerdings tückisch aufsetzte, den 2 : 2 Ausgleich. Danach war das Spiel wieder ausgeglichen, und es gab Chancen auf beiden Seiten. In der 35. Minute verpasste R. Franke eine Flanke und in der 38. vergab der Gegner eine große Möglichkeit. Die Struppener Abwehr wirkte nicht mehr so stabil. In der 40. Minute bekam unsere Mannschaft dafür die Quittung, wobei der harmlose Schuss wohl haltbar war. Langenwolmsdorf lag mit 2 : 3 in Führung. Vier Minuten später kam es noch dicker für unser Team, denn unsere Gäste erzielten das 2 : 4. Wieder wurde nicht energisch eingegriffen. In der 51. Minute hatte Struppen eine gute Möglichkeit, die von S. Falk nicht verarbeitet werden konnte. Ähnlich war es in der 53. Minute, als G. Ullrich das Zuspiel von U. Hofmann nicht erreichte. Eine Minute später erzielte R. Franke das 3 : 4 Anschlusstor. Leider wurde die Struppener Offensive in der 57. Minute bestraft, denn Langenwolmsdorf konterte uns eiskalt aus und erzielte die 3 : 5 Führung. Struppen bemühte sich bis zum Schluss um eine Ergebniskorrektur. In der 60. Minute spielte U. Hofmann einen feinen Pass in die Tiefe, G. Ullrich gewann das Laufduell und verwandelte zum 4 : 5 ins lange Eck. Danach pfiff der sehr gute Schiedsrichter W. Haufe das Spiel ab. Schade, denn diese knappe Niederlage war vermeidbar.

Am Freitag, den 05.09.2014 findet das Rückspiel gegen die AH Ü 50 in Sebnitz statt.