B-Junioren: SV Struppen : SC Einheit 1:2 (1:1)

B-Junioren: SV Struppen : SC Einheit 1:2 (1:1)

 

Zum Dienstagabend stand der Nachholer gegen Bahratal auf dem Programm. Das normalste Ergebnis steht in der Statistik, wenn der bis dato Tabellenzweite auf den Siebten trifft, und beide 19 Punkte trennen. In ein paar Tagen fragt auch keiner mehr nach dem Spielverlauf. Nur trauern wir heute den möglichen Punkt(en?) hinterher.

Zuerst ein großes Kompliment an den Schiedsrichter und alle Spieler. Durch den Starkregen war die Spielfeldmarkierung hinweggespült und die letzten Reste durch das nun schießende grün mehr zu erahnen als zusehen.

Zum Spiel: an die Leistung vom Samstag sollte angeknüpft werden. Respekt vorm Gegner ja, auch auf der Hut vor den zu erwartenden schnellen Vorstößen sein, jedoch auch mutig auftreten und zum eigenen Spiel finden, sowie den Abschluss suchen. Vor allem in Hälfte eins gelang uns dies des Öfteren. Das 1:0 war verdient und auch Klasse gespielt, von Tim über Felix bis zu Tom, 7 Minuten stehen auf der Uhr. Doch bereits fünf Minuten später zeigt der Gegner wovor der Trainer gewarnt hatte, steiler Pass aus der Mittelfeldzone zwischen Innenverteidiger und Außenverteidiger hindurch und mit Tempo Richtung Tor, Eric hier ohne Chance, 1:1. Dessen unbeeindruckt wurde weiter gespielt. Meist über unsere Rechte Seite, Felix und Tom sind fast immer daran beteiligt, wurde Bahratal vor Probleme gestellt. Was fehlte war einzig das zweite Tor, an dem waren wir in dieser Phase des Spiels näher dran als der Gegner.

Wie schon am Samstag musste zeitig gewechselt werden. Trotzdem wollten wir auch im zweiten Durchgang weiter mutig auftreten. Die Zuschauer sahen auch in der zweiten Hälfte ein munteres Spiel. Keine Mannschaft verteidigte nur das 1:1, sondern beide wollten dieses Spiel gewinnen, mit zunehmender Spieldauer waren die klareren Chancen aber beim Gast. Eric und seine Vorderleute warfen sich jedoch in jeden Ball und hielten das Remis. Fünf Minuten vorm Abpfiff dann die spielentscheidende  Szene. Wir ließen uns zu weit nach hinten drängen, mussten den Zweikampf im Strafraum führen, ein berechtigter Pfiff, Elfmeter und es steht 1:2. Die verbleibenden Spielminuten reichten nicht mehr um noch zum Ausgleich zukommen.

Fazit: Ein Punkt war allemal drin und wäre auch verdient gewesen Für die nächsten Spiele sollten wir mitnehmen, das wir uns auch gegen ein vorderes Team unsere Chancen erspielen können.

Es spielten: Eric, Kevin, Luis, Max, Anton, Tom, Tim, Felix, Max, Eric, Maximilian und Nick