Ü50 SV Struppen – SV Berthelsdorf

Ü 50 wieder in Erfolgsspur

SV Struppen – SV Berthelsdorf

3 (0) : 0

Nach der 5 : 8 Auswärtsniederlage beim BSV Lockwitzgrund war am Freitag, den 18.08.2017
die Mannschaft aus Berthelsdorf zu Gast. Bei sehr guten Platzbedingungen, aber auch
schwül warmen Temperaturen (deshalb einigten sich die Mannschaften auf eine Spielzeit
von 2 x 30 Minuten) pfiff unser Schiedsrichter W. Haufe das Spiel an. Die Spiele gegen
Berthelsdorf (vorher Langenwolmsdorf) finden immer in Struppen statt, und bisher waren
wir nie erfolgreich. Dabei fielen immer reichlich Tore:
2012: 1 : 5
2013: 1 : 6
2014: 4 : 5
2015: 3 : 5
2016: 4 : 5.
Diesmal sollte es mit einem Sieg klappen. Neun Spieler standen für einen Einsatz bereit.
Da kein etatmäßiger Tormann zur Verfügung stand, musste D. Ihlenfeldt aushelfen. Dass das kein
Risiko ist, hatte Dirk bereits in der vergangenen Saison gezeigt und auch in diesem Spiel lieferte er
eine tolle Leistung ab. Überhaupt waren die Tormänner die besten Spieler auf dem Platz.
Struppen begann das Spiel etwas vorsichtig und stabil in der Abwehr. Das ist gegen Berthelsdorf nicht
leicht, denn die Spielweise ist einfach, aber kreuz gefährlich: Die Bälle werden aus der Abwehr oft
weit nach vorn gespielt und dort lauern die schnellen und robusten, aber immer fairen, Stürmer.
In der 5. Minute war Struppen das erste Mal gefährlich vor dem Tor. Der Schuss von K. Schietzold
ging knapp am Kasten vorbei. Danach lief das Spiel ohne Höhepunkte weiter. Die Struppener Abwehr
mit S. Edtmaier, R. Franke oder J. Schulze spielte diszipliniert und ließ kaum Möglichkeiten zu.
Einzelne Gelegenheiten vereitelten die Tormänner auf beiden Seiten. In der 30. Minute hatte
Struppen noch eine Chance mit einem satten Schuss von G. Ullrich, der gut gehalten wurde.
Dann war Halbzeit.
Eine Minute nach Wiederanpfiff wurden wir belohnt, denn G. Fölkl erzielte das 1 : 0.
Berthelsdorf hatte in der 33. Minute die Ausgleichschance. Nach einem Lattenknaller zeigte
D. Ihlenfeldt eine tolle Parade und entschärfte den Nachschuss. Im Gegenzug vergab U. Hofmann den
zweiten Treffer nach einem schönen Konter. In der 38. Minute war es K. Schietzold, der einen
schnellen Struppener Angriff zum 2 : 0 abschließen konnte. Zwei Minute später musste Dirk wieder
eingreifen und einen abgeprallten Ball halten.
In der 52. Minute fiel dann die Entscheidung. K. Schietzold verwandelte eine genaue Flanke von
G. Ullrich mit dem Kopf zum 3 : 0. Eine Minute später kam ein verdeckter Schuss auf unser Tor, aber
wie so oft wurde der Ball stark gehalten.
In der Schlussminute hatte G. Schenke die Riesenmöglichkeit, das vierte Tor zu erzielen. Völlig frei vor
dem Kasten brachte er den Ball aber nicht im Tor unter.
So endete das Spiel endlich mit einem Struppener Sieg, nach einem sehr fairen und spielerisch
ansehenswerten Match. Alle Spieler verdienen sich dafür eine große Anerkennung.
Diese starke Leistung ist auch am nächsten Freitag gegen Heidenau zwingend erforderlich.

Für Struppen spielten:
D. Ihlenfeldt, S. Edtmaier, J. Schulze, U.Hofmann, R. Franke, K. Schietzold, G. Schenke, G. Fölkl,
G. Ullrich